September 26, 2018

Please reload

Vorherige Beiträge

Sea-Shepherd - Keine Luftballons auf Hochzeiten

November 21, 2019

 

 

 

Jeder von euch war sicherlich schon einmal auf einer Hochzeit oder einer Veranstaltung, auf der irgendwann im Laufe des Tages Luftballons steigen gelassen wurden, meist mit einem Bändchen und einer Postkarte dran. Habt ihr schon mal drüber nach gedacht, was dann mit den Ballons passiert? Wo sie landen, wenn sie irgendwann runter kommen? Dass sie von Tieren gegessen werden oder sich Tiere im Band verheddern und alleine nicht mehr raus finden können?

 

Ich möchte euch hier nur einmal ganz kurz darauf aufmerksam machen, denn auch ich habe mir früher keine Gedanken über Luftballons gemacht. Ich habe mich sogar immer gefreut, wenn es welche auf einer Hochzeit gab, denn das Motiv zu fotografieren fand ich immer klasse. Bis mich mal jemand gefragt hat: "Was passiert eigentlich danach, wenn die Luftballons wieder runter kommen?" 

 

Manchmal hat man Dinge einfach gar nicht auf dem Schirm. Daher wollte ich euch einfach nur mal ganz kurz zum Nachdenken bringen. :-) 

 

Und es gibt so viele schöne Alternativen: Schaumherzen, wedding wands (die langen Stäbe mit Bändern dran), Pompoms, Konfetti aus echten Blättern oder getrockneten Blüten oder Seifenblasen (und keine biologisch abbaubaren Ballons, denn auch das dauert noch viel zu lange).

 

 

Einmal kurz nachdenken

 

Wichtig ist mir, dass ihr wisst, dass ich euch nicht belehren oder euch was vorschreiben möchte. Das kann ich auch gar nicht, denn ihr alle seid clever und alt genug, um eure eigenen Entscheidungen zu treffen. Ich möchte euch einfach nur zum Nachdenken anregen und wenn ich auch nur eine Person erreiche, ist das schon ein klitzekleiner Schritt in die richtige Richtung, denn bei, laut Statistik, 407493 Hochzeiten im Jahr 2017  kommen ganz schön viele Luftballons zusammen.

 

Daher habe ich mir zusammen mit der Organisation Sea und vielen anderen Kollegen etwas einfallen lassen. Sea Shepherd ist eine internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt. Denn jeder von euch hat sicher schon mal die enormen Plastikmüll-Berge gesehen, die auf dem offenen Meer treiben und dadurch unzählige Meerestiere verenden lassen. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

 

 

Lasst uns gemeinsam die Welt retten 

 

Ich möchte gerne für jede Hochzeit, auf welcher keine Luftballons steigen gelassen werden, 20,00 EUR an Sea Shepherd spenden. Daher hoffe, dass ihr alle zahlreich mitmacht und euren Freunden und Verwandten auch davon erzählt.

 

 

Noch mal ein paar Fakten für euch zum Nachlesen.

 

"Ballons explodieren, lasst sie nicht fliegen!

 

Wenn ein Ballon aufsteigt wird er oben irgendwann explodieren und zurück auf die Erde fallen.

 

Ballons können Kilometer weit fliegen und dadurch auch geschützte Naturgebiete verschmutzen.

 

Sie werden zur Gefahr für alle Tiere, die damit in Kontakt kommen. Sowohl Wildtiere als auch Haustiere können durch einen Ballon sterben.

 

Wenn ein Tier einen Ballon frisst, weil es ihn für etwas essbares hält, kann es zur Darmverstopfung kommen und das Tier verhungert. Insbesondere Meeresschildkröten verwechseln Ballons mit Quallen.

 

Die Bänder, die häufig an den Ballons hängen, können sich im Inneren eines Tieres verknoten.

 

Auch Ballons, die als "biologisch abbaubar" deklariert werden, sind es nicht: Der Müll verbleibt für Jahre in der Umwelt.

 

Ballons aus reflektierendem Material (Aluminium) können Stromunterbrechungen und Brände verursachen. Sie sind außerdem sehr schwer zu recyceln.

 

Die Tradition, Ballons steigen zu lassen sieht man häufig bei Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Festen. Die Luftballons die zu Werbezwecken aufgeblasen werden, werden in die Luft entlassen, um die Entsorgungskosten zu sparen.

 

In manchen Ländern wird das Fliegen lassen eines Luftballons sanktioniert, darunter amerikanische Staaten, das vereinigte Königreich und Australien.

 

Helium ist ein Rohstoff, der nicht nachwächst. Experten meinen, dass er für sinnvollere Zwecke eingesetzt werden sollte.

 

Es gibt Alternativen, die die Umwelt nicht beschädigen. Man könnte beispielsweise Bäume pflanzen, ein Beet anlegen, Vogelhäuser bauen oder irgendwas anderes unternehmen, was das Leben und nicht den Tod unterstützt.

 

Bitte, nutze Produkte, die wirklich biologisch abbaubar sind und nicht den Planeten verschmutzen."

 

 

Quelle:  https://www.curioctopus.de/read/12767/warum-man-niemals-luftballons-im-freien-steigen-lassen-sollte"

 

 

 

 

Hier könnt ihr mehr nachlesen. https://sea-shepherd.de/about/vermuellung/1630-luftballons-gefahr

 

Please reload

                      Claudia Elisabeth Naruhn  -  info@claudianaruhn.com

white_de.png

Hochzeitsfotografie Hochzeitsfotograf Hochzeitsreportage Dortmund Münster Bochum Recklinghausen Herten Essen Düsseldorf Gelsenkirchen Ruhrgebiet Münsterland

© 2019 Claudia Elisabeth Naruhn